Kreaktiv. Die 2ra-Klasse ist eine von zehn Klassen aus der Schweiz, Liechtenstein und Österreich, welche beim länderübergreifenden Projekt „Kunst mit!“ teilnimmt.

Inhalte des Projektes, welches in Kooperation mit dem Kunstmuseum Liechtenstein dieses Jahr zum zweiten Mal veranstaltet wird, sind das Inszenieren mit Objekten und Entwickeln eigener Geschichten und Szenen, Kunstwerke auswählen oder Werkgespräche dokumentieren. Pro Schulklasse ist jeweils ein Projekttag vorgesehen, welcher die 2ra aus Oberriet vergangenen Dienstag absolvierte.

Nachdem zusammen mit drei Kunst- und Museumspädagoginnen der erste Teil in gewohnter Atmosphäre im eigenen Schulzimmer statt fand, ging es im zweiten Teil auf große Reise. In Öko-Bags brachte jeder Schüler einen Gegenstand mit, welcher ihm viel bedeutete: Neben Teddy-Bären, Familienbildern bis zum Lieblingsbuch war einiges Spannende dabei, das Ausgangspunkt für eine selbst inszenierte Geschichte wurde. Anschliessend wurden die Schüler in Dreiergruppen los geschickt, um mit Kameras bewaffnet, Schnappschüsse rund ums Schulhaus zusammen mit ihren Gegenständen einzufangen, welche allesamt eine Geschichte erzählen sollten.

Per Bahn und Bus ging es zuerst nach Buchs und Schaan und von dort direkt ins Städtle Vaduz, wo das Kunstmuseum ist. Nach einem ausgiebigen Lunch begann eine Entdeckungsreise durch die neue Ausstellung „Schön, dass du da bist“ wieder in Kleingruppen. Die Schüler setzten sich nun selbst per Selbstauslöser vor den jeweiligen Kunstwerken in Szene. Durch Fotos bleibt das Werk besser in Erinnerung und kann einen persönlichen Bezug setzen. Das Spannende für die Projektbegleiter war, wie viele interessante Fragen die Schüler stellten. Ein Pop-Art-Bild des amerikanischen Künstlers Andy Warhol versetzte die meisten in helle Begeisterung. Ende April wird es zusammen mit allen am Projekt „Kunst mit!“-teilnehmenden Klassen eine After Party frei nach dem Motto „Nachts im Museum“ geben.